Turngemeinde Düren 1957 e.V.
  Prellball
 

Prellball♦ 

Was ist Prellball???

Prellball entstand aus dem Turnen, als Turner den Ball zur 
Auflockerung ihrer Übungsstunden nutzten. Ein genaues Entstehungsdatum ist nicht dokumentiert. Erste Hinweise auf ein Spielen datieren aus den Jahren 1925 / 1926.

Ab 1936 wurde erst nach selbst erarbeiteten Regeln gespielt, 
bis 1945 amtliche Spielregeln eingeführt wurden. Seit dieser Zeit entwickelte Prellball sich zu einem Spiel mit Wettkampfcharakter.

"Prellen" ist das Hinunterschlagen des Balles mit geschlossener Faust oder dem Unterarm, wobei nicht nur der Ball, 
sondern auch der Unterarm eine deutliche Abwärtsbewegung 
erkennen lassen muss. Einfaches abprallen lassen des Balles 
wird als technischer Fehler gewertet.

Das Spielfeld ist 8 mal 16 m groß und wird in der Mitte durch eine 
Leine oder ein 5 cm breites Netz in 40 cm Höhe geteilt. 
Zwei Mannschaften spielen gegeneinander. Jedes Team besteht aus mindestens drei, üblicherweise jedoch vier Spielerinnen oder Spielern. Es sind bis zu zwei Auswechselspieler/innen gestattet.
 Auswechslungen können beliebig oft erfolgen. Der Ball hat einen Umfang von 62–68 cm und ein Gewicht von 320–380 g.
 



Wenn Euch diese "alte" Sportart interessiert, 
kommt einfach zu uns.
Wir freuen uns über jeden neuen Mitspieler

Jeden Donnerstag in der Sporthalle "Grüngürtelschule"
von 2000-2200 Uhr

Übungsleiter: Hans Offergeld (1.v.r)
Info Tel. 02421-34719 
oder über Kontakt




 




 
  Heute waren schon 8 Besucher (47 Hits) hier!